Newsletter Emailvorlagen

Sogenannte Experten haben in den letzten Jahren das Ende des E-Mail Marketings angekündigt. Dieser Kanal, ein wesentlicher Bestandteil der Marketingmatrix, ist jedoch nach wie vor stark.

Emailnewsletter, bei denen es sich um eine bestimmte Form der Email-Nachrichtenübermittlung handelt, sterben nicht so schnell aus. Ganz im Gegenteil, sie gewinnen in den digitalen Strategien der meisten Unternehmen immer mehr und mehr an Bedeutung. Aus diesem Grund ist ein Newsletter immer noch ein notwendiges Kommunikationsmittel, solange seine Verwendung angemessen ist und einen Zweck hat.

Was ist eine Newsletteremail?

Ein Newsletter ist eine digitale Publikation, die in regelmäßigen Abständen (täglich, wöchentlich, monatlich, zweimonatlich oder vierteljährlich) per E-Mail verteilt wird. Newsletter bestehen in der Regel aus verschiedenen Artikeln über eine Marke, ein Unternehmen oder den Sektor, in dem das Unternehmen tätig ist, sowie einem Angebot oder einem CTA (Call to Action).

In der Regel handelt es sich bei Personen, die diese Art der Kommunikation erhalten, um Abonnenten, die zuvor Interesse an dem Unternehmen und seinen Produkten oder Dienstleistungen gezeigt und dem Erhalt dieses Newsletters zugestimmt haben. Dies ist wichtig, da Sie E-Mail Updates nur an Benutzer senden sollten, die dem Empfang zugestimmt haben.

LiveAgent Einführungsemail
Beispiel einer Newsletteremail

Darüber hinaus müssen Unternehmen bestimmte gesetzliche Bestimmungen in verschiedenen Regionen der Welt berücksichtigen, so wie GDPR in Europa, bevor E-Mail-Mitteilungen verschickt werden. Diese Bestimmungen gelten für jede Organisation, die in einer bestimmten Region tätig ist, sowie für jede Organisation außerhalb dieser Region, die Kunden oder Unternehmen in dieser Region Waren oder Dienstleistungen anbietet.

Denken Sie daran, immer einen Button oder einen Link zum Abbestellen in Ihrem Newsletter zur Verfügung stellen, vorzugsweise am Ende Ihrer Emailvorlage. Die Empfänger Ihrer Emailnewsletter sollten immer die Möglichkeit haben, den Empfang Ihrer E-Mails zu deaktivieren.

91% der Verbraucher checken mindestens einmal am Tag ihre Emails in ihren Smartphones (source), daher vergessen Sie nicht, einen reaktionsfähigen, mobilfähigen Newsletter zu schaffen!

Warum sollten Sie eine Newsletteremail in Ihre Marketingstrategie implementieren?

Ein registrierter Benutzer, der zugestimmt hat, E-Mail Kommunikation von Ihrem Unternehmen zu erhalten, ist von großem Wert. Wenn Sie eine Liste aktiver Abonnenten haben, gibt es unzählige Gründe, warum das Versenden von Newslettern von Vorteil ist:

  • Eine E-Mail hat einen viel längeren Lebenszyklus als Inhalte, die in sozialen Medien veröffentlicht werden.
  • 91% der Verbraucher checken mindestens einmal am Tag ihre Emails in ihren Smartphones (source), daher vergessen Sie nicht, einen reaktionsfähigen, mobilfähigen Newsletter zu schaffen!
  • 89% der Vermarkter betrachten die E-Mail als den primären Kanal für die Lead Generierung (source).
  • 80% der Verbraucher bevorzugen die E-Mail als Marketingkommunikationskanal (source).
  • Das Email Marketing hat einen viel höheren ROI (4,300%) als andere digitale Kommunikationskanäle (source).
  • Das Publikum, das Newsletter per E-Mail von Ihnen erhält, hat zugestimmt, Ihre Inhalte zu erhalten, sodass es bereits daran interessiert ist, von Ihnen zu hören.
  • Es ist im Vergleich zu PPC ein recht billiger Marketingkanal und erfordert keine finanziellen Vorabinvestitionen.
  • Es liefert Ergebnisse schneller als der SEO.
  • Es ermöglicht Ihnen mehr Traffic auf Ihre Webseite zu bringen.

Das Versenden von Newslettern bietet viele Vorteile. Sie müssen jedoch trotzdem vorsichtig sein, wenn Sie diese Kommunikationsstrategie ausführen. Denken Sie immer zuerst an den Benutzer und stellen Sie sicher, dass Sie mit allem, was Sie ihnen senden einen Wert bereit stellen.

Vorlagenidees für Newsletteremails

Jetzt lasst uns einen Blick auf einige brauchbare Emailvorlagen für Newsletter werfen

Newslettervorlagen zum Verschicken von Angeboten

Das Jahr ist voller besonderer Anlässe und Jahreszeiten für spezielle Aktionen und Ihre Kunden warten wahrscheinlich darauf, zu wissen, was Sie für sie vorbereitet haben. Winter- oder Sommerverkäufe und kommerzielle Daten wie Black Friday, Cyber ​​Monday, Weihnachten, Eid al-Fitr, Eid al-Adha und Epiphany (in Spanien) sind nur einige Beispiele für bemerkenswerte Tage, die Sie nutzen sollten, um Ihre Konversion zu steigern .

Schauen Sie sich einige unserer Emailvorlagen für Newsletter an, die Sie in Ihrer nächsten Kampagne verwenden können. Vergessen Sie nicht, verlockende Grafiken der Artikel, für die Sie werben, in Ihre Emailvorlagen aufzunehmen.

Emailvorlage für einen Newsletter für verschiedene Industrien

Brauchen Sie eine Emailvorlage für einen Newsletter, die ganz genau auf Ihre Industrie abgestimmt ist?

Verwenden Sie die folgende Vorlage, um Ihren Kunden eine Nachricht zu senden, unabhängig von Ihrer Branche – Tourismus, Automobilindustrie, Dienstleistungen, Catering oder Immobiliensektor.

Emailvorlage für einen Newsletter mit einer informativen Nachricht

Die folgende Vorlage wird gut funktionieren, wenn Sie eine klare und direkte Nachricht an Ihre Newsletterabonnenten senden müssen.

Also, wann können Sie diese Emailvorlage für den Newsletter verwenden? Wenn Sie die Empfänger über ein bevorstehendes Ereignis informieren möchten, teilen Sie ihnen mit, dass Sie dabei sind, ein neues Produkt/Dienstleistung zu veröffentlichen oder benachrichtigen Sie sie über ein neues Feature. Und wieder, wie unten erwähnt, vergessen Sie nicht, Visuals zu verwenden!

14 Beispiele für die Betreffzeile einer Newsletteremail

  • [Unternehmen]: [Name des Abonnenten], probieren Sie jetzt unsere neue Freude aus
  • Vergessen Sie nicht Ihre [Menge des Rabatts]% abzuziehen!
  • Eine Dosis der neuesten Nachrichten von [Unternehmen] speziell für Sie, [Name]
  • [name eines Abonnenten], checken Sie diese sorgfältg ausgewählten Looks von [Unternehmen] aus.
  • [Name des Abonnenten], das ist Ihre letzte Chance an [Name des Feiertags/Jahreszeit] so einiges zu sparen
  • [Unternehmen]: Nur [Heute, heute Nacht, diese Woche, diesen Monat]. Sichern Sie sich [Menge des Rabatts] auf Ihre nächste Bestellung
  • Erhalten Sie Ihr kostenloses [Produkt/oder Dienstleistung], indem Sie einfach diese E-Mail lesen
  • Haben Sie sich jemals gefragt, wie [ein bestimmtes Fachgebiet] bei [einem Fortune-500-Unternehmen/einer anderen Liste erfolgreicher/bekannter Unternehmen] funktioniert?
  • Sind Sie ein [Name eines bestimmten Berufs], der [gewünschtes Ergebnis] will?
  • Was jeder [Name eines bestimmten Berufs] über [einen bestimmten Wissensbereich] wissen muss
  • Für einen [Namen einer Aktivität] Enthusiasten: 8 [Name einer Branche] Tipps für [bestimmte Aktivität]
  • Für einen digitalen Vermarkter: Wie [Name eines Unternehmens] [beeindruckende Geschäftsergebnisse] generiert
  • Für [Name eines bestimmten Berufs], die [Schmerzpunkt] hassen
  • Vertrauliche Nachricht an [ein Produkt] Besitzer

FAQ: Emailvorlage für einen Newsletter

Wie oft sollte ein Newsletter verschickt werden?

Lösungszeit

Newsletter sollten regelmäßig verschickt werden, damit Sie von Ihren Abonnenten nicht vergessen werden. Wenn Sie jedoch zu häufig Newsletter versenden, fühlen sich Ihre Leser möglicherweise wie zugespamt und belästigt.

Das monatliche oder zweiwöchentliche Versenden von Newslettern ist sehr verbreitet, jedoch ist alles zwischen zwei Wochen und zwei Monaten angemessen. Seien Sie jedoch konsequent – senden Sie nicht innerhalb von drei Wochen zwei Newsletter und schweigen Sie dann zwei Monate lang.

Wie kann ich den Erfolg meiner Newsletter messen?

Gelöstes Ticket

Die nützlichsten Messwerte zur Messung der Auswirkungen eines Newsletters sind die Prozentsätze der Zustellraten, Öffnungsraten, Klickraten und Absprungraten. Alle zuverlässigen Marketingagenturen oder Emailmarketing Tools stellen diese Statistiken zur Verfügung.

  • Die Zustellrate ist das Verhältnis der nicht abgeprallten E-Mails zur Anzahl der versandten E-Mails.
  • Die Öffnungsrate ist das Verhältnis zwischen den Abonnenten, die Ihren Newsletter geöffnet haben, und der Anzahl der zugestellten E-Mails.
  • Die Klickrate ist das Verhältnis der Personen, die auf Links in der E-Mail geklickt haben, zur Anzahl der zugestellten E-Mails.
  • Die Bounce Rate ist das Verhältnis der Emailadressen in Ihrer Newsletterliste, die Ihre Nachricht nicht erhalten haben, weil ihre Mail Server oder Kunden sie zurückgesendet haben, zur Gesamtzahl der E-Mail-Adressen in Ihrer Liste.

In der Regel möchten Sie Folgendes anstreben:

  • Eine 95%ige oder höhere Auslieferungsrate
  • 30% Open Rate
  • Mehr als 10% Durchklicksrate
  • Weniger als 2% Bounce Rate

Diese Raten und Benchmarks können jedoch von Branche zu Branche variieren. Die wichtigsten Elemente, die diese Ergebnisse beeinflussen, sind die Datenqualität einer Kampagne und der Wert des Inhalts.

Wie lang sollte mein Newsletter sein?

Newsletter Emailvorlagen

Der Inhalt sollte kurz, überfliegbar und in kleinen Stücken dargestellt sein. Im Allgemeinen verbringen Verbraucher nur wenige Sekunden damit, E-Mails zu überfliegen und allgemeine Schlüsselwörter und Themen zu erfassen. Wenn sie etwas Relevantes entdecken, werden sie langsamer und lesen Ihre Nachricht genauer. Beginnen Sie Ihre E-Mail zu schreiben und bearbeiten Sie sie anschließend so lange, bis Sie die wichtigsten Informationen auf kürzestem und pfiffigsten Weg präsentiert haben.

Zurück zu den Vorlagen

Our website uses cookies. By continuing we assume your permission to deploy cookies as detailed in our privacy and cookies policy.